Auf dieser Seite stellt sich das Team hinter dem Stamm Fennek vor. Alle zusammen bilden den Stammesrat, der einmal im Monat zusammentritt.

Franzi

Ich heiße Franzi. Ich leite den Stamm und bin aktuell Meuten- und Bibergruppenführung. Ich bin erst seit 2019 Pfadfinderin und damit eine Späteinsteigerin. Eine Freundin aus dem Studium erzählte mir stundenlang von ihren tollen Erfahrungen bei den PfadfinderInnen in Hessen und so entstand die Idee eine Gruppe in Chemnitz aufzubauen. Ich möchte damit Kindern und Jugendlichen in Chemnitz und Umgebung die Möglichkeit geben spannende Erfahrungen zu machen, Abenteuer zu erleben und damit zu lernen, wie man auf andere Rücksicht nimmt, um gemeinsam ans Ziel zu kommen.

Sonne

Ich bin Sonne, die stellvertretende Stammesleitung und Bibergruppenführerin. Ich bin seit 1999 beim BdP und war viele Jahre im Stamm Columbus sowie im Landesverband Thüringen aktiv. Jetzt habe ich selbst Kinder und möchte ihnen diese unvergesslichen Erfahrungen der Gemeinschaft und der Natur ermöglichen. Daher unterstütze ich den Aufbau in Chemnitz voller Freude.

Mo

Mein Name ist Mohammed, kurz Mo. Wie mein Name verrät, komme ich aus einem anderen Land und es heißt Syrien. In Syrien gibt es das Pfadfinden auch. Über Franzi bin ich auf das Pfadfinden gekommen und bin seit 2019 dabei. Ich helfe bei der Gründung des Stammes in Chemnitz und mache die Mitgliederverwaltung und leite eine unserer Sippen. Das Pfadfinden liegt mir sehr am Herzen, da man viel Zeit in der Natur verbringt mit ganz viele nette Freunde. Nicht zu vergessen sind die besondere Erlebnisse und die schöne Musikabende. Durch das Pfadfinden möchte ich den Kindern und Jugendlichen egal woher sie stammen einen Weg zeigen, wie sie feste Freundschaften bilden und zusammen viel mehr schaffen können.

Holger

Mein Name ist Holger. Ich bin 2020 nach Chemnitz gezogen und leite seitdem auch bei den Wanderern die Sippe Buntspechte. Vorher war ich viele Jahre in Hessen als Sippenführung und Stammesführung aktiv, mittlerweile unterstütze ich dort nur noch im Landesverband. Meine Lieblings-Pfadfindererinnerungen stammen alle von Fahrten. Dabei ist es eigentlich egal, ob wir weit weg in Schweden, Rumänien, Italien oder Kasachstan mit dem Zelt unterwegs waren oder hier in Deutschland. Das Abenteuer beginnt oft schon direkt vor der Tür.

lilie

Ich bin lilie, mit 20 Jahren der Jüngste im Leitungsteam und seit nun über 10 Jahren bei den Pfadis. Bis Anfang 2021 war ich ausschließlich in einem anderem Verband, dem VCP, aktiv – sowohl im Stamm „Turmfalken Naunhof“ als auch auf Landesebene. So habe ich schon das ein oder andere kleine und große Lager mitorganisiert und auch selbst bis vor wenigen Jahren noch an den Gruppenstunden teilgenommen. Die unvergessliche Zeit möchte ich nun auch Jüngeren ermöglichen und einen großen Batzen meiner Erfahrung zurückgeben. Mit dem Studium zog ich Ende 2020 nach Chemnitz, wo ich die „Wanderer“ kennenlernte. Hier leitete ich zunächst mit Franzi die Meute. Inzwischen führe ich eine unserer Sippen und unsere Website. Ich bin äußerst motiviert und freue mich auf alles, was noch so kommt!

Ahmed

Hallo zusammen, mein Name ist Ahmed und ich komme aus dem Irak. Ich bin 23 Jahre alt. Ich habe im Irak als Freiwilliger gearbeitet, dort Bäume gepflanzt und die Wälder und Gärten gesäubert. Als ich nach Deutschland kam, hat mir mein Freund Felix geholfen, Franziska kennen zu lernen und ich schloss mich über sie der Pfadfindergruppe. Ich liebe die Natur und genieße die Arbeit mit meinen Freunden im Pfadfinden.

Emiliano

Hallo zusammen, mein Name ist Emiliano, ich bin 27 Jahre alt und komme aus Brasilien! Es ist das erste Mal, dass ich an der Pfadfinderbewegung teilnehme, und ich liebe es. Ich habe noch nie so viel darüber gelernt, wie man die Natur und die Tiere respektiert und wie man den Menschen hilft, sich zu verbinden, wie ich es jetzt tue. Ich weiß, dass ich noch viel lernen muss, aber ich hoffe, dass wir gemeinsam viele Abenteuer erleben und eine gute Zeit haben werden!

Es kann nicht kommentiert werden.